Stimmpraxis, Stimmtherapie
  PHILOSOPHIE


 
 


In unserer Arbeit legen wir Wert darauf, dass Sie ...

… Wege für sich finden, selbständig
mit Ihrer Stimme umzugehen.

Stimmklang entsteht, wenn die Ausatemluft (geführt von der Elastizität der Lunge und der Beweglichkeit der Atemmuskulatur) aufwärts durch den Kehlkopf fließt.
Im Kehlkopf versetzt sie die Stimmmuskulatur -
die Stimmlippen
- in Schwingung.
Diese Schwingung bewegt sich weiter fort zum Rachen-, Mund- und Nasenraum. Diese Räume werden für die schwingende Atemluft
zum Resonanzraum - es entsteht ein Klang, dessen Schwingung sich über den ganzen Körper ausbreitet und verstärkt.
Mit Lippen, Zunge, Gaumensegel und Kiefer formen Sie beim Sprechen und Singen den oberen Resonanzraum zu unterschiedlichen Lauten - sie artikulieren.


… entdecken, dass Stimme
weit mehr ist als die Summe
ihrer einzelnen Funktionen.


Der Klang der Stimme hat die Fähigkeit,
unsere Persönlichkeit hörbar werden zu lassen.
Ob wir uns unter Druck fühlen oder frei atmen können; ob wir etwas wirklich wollen oder noch zögern; ob wir die Zähne zusammenbeißen oder frei heraus reden.
Was wir zeigen, was wir verschweigen - was wir uns erlauben, zu sein.

 

… Autonomie durch
Selbst-Bewusstheit erlangen.


Sie können bewusst erfahren, wie Stimmklang entsteht. Sie erleben, wie Sie mühelos Kraft entwickeln, wenn Ihre Stimme sich in Ihrem Körper verankert. Sie entdecken das Gefühl, sich zu stabilisieren während Sie sprechen und singen … das macht Sie autonom.
Sie kennen vielleicht Situationen, die Ihnen die Stimme rauben und den Atem verschlagen. Dann wird es eng in der Kehle oder der Boden unter den Füßen scheint plötzlich unsicher. Wenn Sie in diesen Momenten Ihr ‚Instrument Körper' kennen, können Sie bewusst mit Ihrer Stimme spielen und zugleich, völlig konzentriert auf Ihre Aufgabe, die Situation aktiv gestalten.


Unser Fokus


liegt auf dem Prozess der Wiederentdeckung, Wiederaneignung und Entwicklung aller Fähigkeiten, die uns zu freiem stimmlichen Ausdruck führen.
Das Symptom, das eine Therapie nötig macht, weist auf ein Ungleichgewicht in den Funktionsabläufen hin. Es ist hilfreich, uns der vielfältigen Möglichkeiten unseres Organismus wieder bewusster zu werden.

Zu stärken, was wir trainieren können, um die Stimme zu kräftigen. Zu entspannen und loszulassen, was wir nicht mit dem Willen erreichen, sondern nur mit allen Sinnen erleben können. Zu regenerieren, indem wir einen rhythmischen Wechsel zwischen diesen beiden Polen erlauben.

Unsere Stimme ist unverwechselbar
UND sie ist veränderbar!

Ihr Wunsch nach freierer Kommunikation eröffnet Ihnen hierzu einen Weg.
Entdecken Sie: Alles darf gehört werden!


nach oben


info(at)stimmpraxis44.de